Erweitern und Honigraum

Bienenstand von Andreas Brandl

Am Samstag, dem 20. April war ich bei den Henndorfer Imker-Anfängern und ihrem Wanderlehrer Andreas Brandl. Von 8:00 bis 10:00 wurde im Gemeindesaal unterrichtet und anschließend ging es zum Bienenstand von Andreas. Das Wetter war optimal, um die notwendigen Arbeiten bei den Bienen zu erledigen. Rund um den Bienenstand von Andreas steht der Löwenzahn bereits in Vollblüte und die Streuobstwiesen in der Nähe blühen auch schon.

Apis Mellifera Carnica auf einer Apfelblüte
Apis Mellifera Carnica auf einer Apfelblüte

Durch das gute Futterangebot ist es nun notwendig zu erweitern und den Bienen mehr Platz zu geben. Bei Andreas wird statt dem vorletztem Rähmchen ein Baurahmen bzw. ein Drohnenrahmen eingesetzt. Einige Völker von Andreas sind bereits so weit entwickelt, dass bei ihnen die Honigräume aufgesetzt werden müssen. Wenn man jetzt zu lange wartet bis die Bienen unten durchhängen, hat man mit diesen Völkern bald das Problem, dass sie schwärmen wollen. Die Henndorfer Imker-Anfänger legten dabei bereits richtig Hand an und hatten keine Scheu vor den Bienen.

Bei den stärkeren Völkern, die jetzt bereits auf zwei Zargen viel Brut haben, werden beim nächsten Kurstermin sicherlich bereits Ableger erstellt.

Autor: Julia Promok

Laborleitung Honiglabor, Leitung Media und Marketing Imkerhof Salzburg